Betriebskostenabrechnung

10.10.2020 Frage: Ich als Mieter befürchte das mein Vermieter zu hohe Angaben bei den Gesamt-Nutzflächen in den zurückliegenden Betriebskostenabrechnungen machte seit 2001. Ich habe sie leider nie überprüfen lassen weil ich dem Vermieter vertraute. Er gibt in der aktuellen Betriebskostenabrechnung vom Jahr 2019 an: 11.480,50 m² umzulegende Nutzfläche. Es handelt sich um ein Hochhaus in dem sich nur Mietwohnungen, keine Gewerbeflächen, befinden. Ich stutze aber über die Angabe der m² im aktuellen Grundsteuerbescheid in Höhe von 11.180,00 m² Wohnfläche. Siehe Abbildung. Ein Anbau ist neu an der Giebelseite errichtet worden, in dem sich u.a. ein neuer Aufzug, Conciergesbereich u. Eingangsraum befinden. Siehe Abbildung. Die Fläche des Anbaus ist aber viel kleiner als 300 m² laut Google Earth. Ist das was der Vermieter angibt korrekt oder macht er falsche Angaben? Mit freundlichem Gruß