Ist Paypal verantwortliche oder Auftragsverarbeiter?

Ich bin Gründer eines kleinen Unternehmens und nutze PayPal als Zahlungsmittel auf meiner Website. Ich möchte wissen, In rahmen der DSGVO und vis-a-vis meiner unternehmen, passt der Paypal als verantwortliche oder Auftragsarbeiter

Hallo Pallu, vielen Dank für deine Frage. Im Gegensatz zum Verantwortlichen, der selbst über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten innerhalb des Unternehmens entscheidet, verarbeitet der Auftragsverarbeitet ausschließlich im Auftrag des Verantwortlichen personenbezogene Daten. Die Pflichten des Auftragsverarbeiters gegenüber dem Verantwortlichen werden in einem Vertrag oder sonstigen Rechtsakt festgehalten. Da stellt sich natürlich die Frage, ob auch mit Paypal ein AVV geschlossen werden muss. Ein Vertrag muss mit weisungsfrei arbeitenden Unternehmen nicht (!) geschlossen werden. Paypal besitzt eine europaweit gültige Banklizenz. Als Onlinenutzer wird man einer Bank wohl kaum konkrete Weisungen geben können, wie die Daten verarbeitet werden. Bei Paypal handelt es sich demnach um einen eigenständigen Verantwortlichen und nicht um einene Auftragsverarbeiter. Was jedoch zwingend notwendig ist: Der Kunde muss in der Datenschutzerklärung darüber informiert werden, wann, warum und welche Daten an wen weitergegeben werden. Und hier muss dann auch Paypal erwähnt werden. Wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du dich gerne bei uns melden.